Gold

Sparen auf Goldbarren


Sie wählen Gold als Sparziel aus.
Mit jedem Kauf werden Ihnen Teile an großen Goldbarren zugeordnet.

250g Gold

Papiergeld verliert ständig an Wert


Die gewaltige Geldmengenausweitung der Regierungen führt dazu, dass Papiergeld ständig an Wert verliert. Gold ist nicht von der Geldpolitik der Regierungen betroffen. Als Papiergeld den Wert verloren hatte, konnte der Eigentümer von Gold überall bezahlen.

Gold
erhält den Wert


Bei Einführung des Euro im Jahr 1999 konnte man für 100 EUR 12,7 Gramm Gold kaufen. 16 Jahre später reichten die 100 EUR nur noch aus, um 2,8 Gramm Gold zu erwerben.

Gold gewinnt in unruhigen Zeiten


Die Geschichte zeigt, dass die Nachfrage nach Gold und auch sein Preis immer dann stieg, wenn sich Staaten in einem krisenhaften ökonomischen und politischen Umfeld befanden und die Währungen an Kaufkraft verloren.

Gold ist die älteste Währung der Welt.
Die Goldreserven
gehen zu Ende

Gold kann nicht unbegrenzt gefördert werden. Die gesamte noch förderbare Menge wird auf etwa 45.300 Tonnen geschätzt und reicht bei gleicher Förderung nur noch ca. 15 Jahre.

Die Goldnachfrage
steigt

Die großen Staaten in der Welt erhöhen aktuell Ihre Goldreserven. Die Goldförderung beträgt jährlich ca. 3.000 Tonnen, die Nachfrage nach Gold liegt aktuell bei ca. 4.100 Tonnen pro Jahr.

Gold gehört
in jedes Depot

Internationale Investmenthäuser empfehlen, mindestens 10% Ihres Vermögens mit physischem Gold zu sichern. Vermögensverwalter kaufen für ihre wohlhabenden Kunden gerne von einem Teil des Portfolios Gold zur Absicherung. Die Zentralbanken der Nationen lagern Gold als Währungsreserven.

Wertbeständig

  • Gold gilt als krisensicher.
  • Gold hat Wirtschaftskrisen, Währungsreformen und Staatsbankrotte überlebt.
  • Gold wird seit über 3.000 Jahren als Wertspeicher genutzt.
Wertentwicklung

  • Die weltweite Nachfrage übersteigt die Produktion.
  • Gold ist knapp, weil die Fördermenge begrenzt ist.
  • Gold kann nicht künstlich produziert werden.